Bewusste Kommunikation

    „Ich höre was, das du nicht sagst….!“ 

„Worte waren einstmals Zauber“, sagte Sigmund Freud. Mehr, als es uns bewusst ist, wirken wir auf andere Menschen durch unsere Sprache. Welche Worte wir verwenden, wie wir formulieren ist jedoch auch Ausdruck unseres Denkens und unserer eigenen “Programme“.

Je wichtiger uns ein Gespräch oder der Gesprächspartner ist, um so schneller geraten wir in den sogenannten psychologischen Nebel. Wir sind blockiert oder uns fehlen ganz einfach die richtigen Worte, um unser Denken und Wollen zum Ausdruck zu bringen.

Unsere Fähigkeit, selbst in den schwierigsten Momenten in der Gegenwart zu bleiben, können wir durch eine bewusste Wortwahl ermöglichen.

Durch bewusstes Reden und mit starken Formulierungen wirken wir auf unsere Mitmenschen aufrichtig und motivierend. Wir stärken unsere eigene Wahrnehmung und unser Einfühlungsvermögen.

Inhalte:

  • – Die Wirkung unserer Sprache
  • – Fragen, statt sagen
  • – Angriff wird zur schlechtesten Verteidigung
  • – Vorsicht – Killervokabeln
  • – Sage, was du meinst und du bekommst was du willst
  • – Von der Opfersprache zum aktiven Tun
  • – gewaltfrei kommunizieren
  • – Praktische Übungen
Dauer: 2 Tage

Voraussetzung: keine

Kosten: 235€